Ansichten

Ansichten bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihre Daten zu sortieren, gruppieren, filtern und anderweitig auszuwerten.

Mit Ansichten arbeiten

view

 

a) Wenn Sie eine Tabelle öffnen, wird in der ersten Zeile der Navigation der Tabellenname angezeigt. Es können auch mehrere Tabellen gleichzeitig geöffnet sein. Tippen Sie auf einen Tabellennamen, um die Tabelle anzuzeigen. Zum Schließen der Tabelle tippen Sie auf das weiße X.

b) Für jede Tabelle erstellt Ninox eine Standardansicht und nennt diese “(alle)”. Zwischen den Ansichten wechseln Sie, indem Sie auf den Namen der Ansicht tippen. Die aktuelle Ansicht wird blau hinterlegt mit einem weißen Dreieck dargestellt.

c) Tippen Sie auf den Namen der aktivierten Ansicht, um das Ansichtsmenü zu öffnen (siehe unten).

d) Lädt die aktuelle Ansicht neu.

e) Die Symbole an den Spaltennamen zeigen an, ob

  • in dieser Spalte ein Filter definiert ist,
  • nach dieser Spalte aufsteigend oder absteigend sortiert wird,
  • nach dieser Spalte gruppiert wird.

Im obigen Beispiel wurde nach Status gruppiert, siehe unten.

f) Sortierte Spalten werden mit einem Pfeil nach oben (aufsteigend) oder nach unten (absteigend) gekennzeichnet.

g) Die Spaltenbreite stellen Sie ein, indem Sie am rechten Rand des Spaltenkopfes ziehen.

h) Spalten können auch umsortiert werden. Ziehen Sie dazu den Spaltentitel nach links oder rechts, bis eine andere Spalte rot aufleuchtet.

i) Tippen Sie einmalig auf einen Spaltenkopf, um das Spaltenmenü zu öffnen (siehe unten).

k) Mit + erzeugen Sie einen neuen Datensatz, also eine neue Zeile in der Tabelle.

l) Grau hinterlegte Zeilen kennzeichnen eine Gruppe. Tippen Sie auf die Zeile, um die Gruppe auf- oder einzuklappen. Die Werte in Gruppierungszeilen sind die Spaltensummen dieser Gruppe (bzw. Anzahl, Durchschnitt etc – siehe unten).

m) In diesem Beispiel wurde für die Spalte “Status” als Gruppenwert “Anzahl” eingestellt.

n) Durch Tippen auf eine Zeile wird das Eingabeformular geöffnet. Es können aber auch mehrere Zeilen ausgewählt werden, indem Sie auf auf den Zeilenkopf tippen. Die Auswahl können Sie im Ansichtsmenü umkehren, aufheben oder alle auswählen. Wenn Sie die Ansicht speichern, wird auch die aktuelle Auswahl mitgespeichert. Hilfreich ist dies bei Recherchen – zum Beispiel, wenn Sie bestimmte Kunden für eine Kampagne auswählen wollen.

Das Ansichtsmenü

view_menu

 

a) Normalerweise werden Ansichten tabellarisch dargestellt.

b) Tippen Sie auf “Diagramm”, um die Ansicht graphisch darzustellen.

c) Die Druckvorschau zeigt die Ansicht in einer für den Ausdruck optimierten Darstellung.

d) Oben wurde bereits beschrieben, wie einzelne Daten ausgewählt werden. Diese Auswahl können Sie wieder aufheben.

e) Wenn Sie die Auswahl umkehren, werden genau die Datensätze ausgewählt, die aktuell sichtbar aber nicht ausgewählt sind.

f) Wählt alle sichtbaren Datensätze aus.

g) Reduziert die Ansicht auf die ausgewählten Datensätze oder zeigt wieder alle Datensätze an.

h) Löscht alle ausgewählten Zeilen aus der Datenbank.

i) Mit Massendatenänderungen verändern Sie alle ausgewählten Datensätze der aktuellen Ansicht auf einen Schlag.

k) Exportiert die Daten der aktuellen Ansicht in ein anderes Programm / eine andere App.

l) Änderungen, die Sie an den Ansichtseinstellungen vornehmen, werden nicht automatisch gespeichert. Nutzen Sie die Option “Sichern”, um die Einstellungen zu speichern.

m) Die Option “Sichern unter…” speichert die aktuellen Einstellungen unter einem neuen Namen. So können Sie mehrere Karteireiter für unterschiedliche Ansichten erzeugen.

n) Löscht die aktuelle Ansicht (aber keine Daten).

o) Öffnet den Dialog zum Bearbeiten der Tabelle (also der grundlegenden Datenfelder).

p) Öffnet den Dialog zum Konfigurieren der Spalten dieser Ansicht (siehe unten). Die Einstellungen, die Sie dort vornehmen können, gehen über die bereits genannten Konfigurationsmöglichkeiten hinaus.

Das Spaltenmenü

view_column_menu

 

Wenn Sie auf einen Spaltenkopf tippen, öffnet sich das Spaltenmenü und bietet einen Schnellzugriff auf die wichtigsten Konfigurationsmöglichkeiten. Weitergehende Konfigurationsoptionen bietet “Spalten einblenden…” im Ansichtsmenü.

a) Legt einen Filter fest. Es werden nur Zeilen angezeigt, die diesem Filter entsprechen.

b) Sortiert nach dieser Spalte aufsteigend.

c) Sortiert nach dieser Spalte absteigend.

d) Gruppiert nach dieser Spalte oder hebt die Gruppierung wieder auf.

e und f) Je nach Datentyp der Spalte stehen verschiedene Spaltensummen zur Verfügung:

  • (keine)
  • Summe
  • Anzahl
  • Durchschnitt
  • Minimum
  • Maximum

Die Spaltensummen werden in der Fußzeile bzw. in jeder Gruppierungszeile (grau hinterlegt) aufgeführt.

 

Spalten konfigurieren

Die Spaltenkonfiguration erreichen Sie im Ansichtsmenü (durch Tippen auf den Namen der ausgewählten Ansicht) unter der Option “Spalten einblenden…”.

view_column_editor

 

Auf der linken Seite werden alle angezeigten Spalten aufgelistet. Verändern Sie die Reihenfolge per Drag & Drop.

a) Tippen Sie auf einen Eintrag in der Liste, um die Detaileinstellungen für diese Tabellenspalte zu öffnen (siehe unten). Die Symbole am Spaltennamen zeigen an, ob Filter, Sortierung oder Gruppierung eingestellt sind bzw. ob eine Spaltensumme definiert ist.

b) Auf der rechten Seite befindet sich eine Aufstellung der verfügbaren Datenfelder.

c) Ziehen Sie ein Element aus der rechten Liste in die linke, um eine entsprechende Tabellenspalte einzublenden.

d) Daten aus verknüpften Tabellen sind ebenfalls verfügbar. Tippen Sie auf das Verknüpfungsfeld, um die Datenfelder der verknüpften Tabelle aufzulisten. Diese Felder können Sie analog zu (c) in die linke Liste ziehen.

e) Übernimmt die Änderungen.

f) Bricht den Vorgang ab.

Detaileinstellungen einer Spalte

view_column_editor_field

a) Der Name der Spalte wird von Ninox automatisch berechnet (graue Schrift) und entspricht in der Regel dem Feldnamen. Sie können aber auch einen anderen Namen eintragen.

b) Für jede Spalte ist eine Formel hinterlegt. Wenn Sie Spalten durch Ziehen eines Feldes (siehe oben) angelegt haben, entspricht die Formel dem Feldnamen. Die Formel kann verändert werden, indem Sie auf “Berechnung / Formel” tippen, um den Formeleditor zu öffnen.

c) Konfiguriert den Filter für die ausgewählte Tabellenspalte.

d) Stellt Sortierung und Gruppierung ein.

e) Legt die Spaltensumme fest.

f) Schließt den Dialog.

g) Blendet die ausgewählte Spalte aus (entfernt sie aus der linken Liste).

99 Gedanken zu „Ansichten

  1. Liebes Ninox-Team,

    im Rahmen eines Forschungsprojektes möchte ich ein Diagramm erstellen, in dem bestimmte Ereignisse zu Jahresbündeln zusammengefasst werden (also z. B.: 1923: 5 Ereignisse, 1924: 7 Ereignisse usw.). Falls ich keine andere Funktion übersehen habe, muss ich dafür offenbar eine Ansicht generieren, die von den Datumsangaben der Einzelereignisse lediglich die Jahreszahl anzeigt. Gibt es eine entsprechende Funktion?

    Vielen Dank und beste Grüße
    OF

  2. Hallo zusammen,

    ich habe als Einsteiger eine Frage zu den Views. Ich habe auf meinem iPad zum Einstieg eine kleine DB für die Rechnungsverarbeitung erstellt. Für den Rechnungslauf gibt es ein Textfeld “Status”, in das über eine Werteliste nur bestimmte Einträge zulässig sind (Neu, Terminüberweisung, Bezahlt, Storniert). Jetzt möchte ich eine Sicht erstellen, die mir alle Datensätze anzeigt, die noch nicht bezahlt sind. In dem entsprechenden Filter für das Feld “Status” kann ich aber immer nur einen Wert auswählen. Da auch hier nur Listenenträge ausgewählt werden können, kann ich die eigentliche “Abfrage” Status != “Bezahlt” nicht eingeben.
    Wenn ich in der ersten Zeile der Filterfunktion mit der zugehörigen Ziffer zu dem Listeneintrag arbeite (Status != 3) werden die eigentlichen Einträge in Ja und Nein geändert und ich kann die Datensätze über Ja wie gewünscht filtern.

    Ist das so vorgesehen oder gibt es einen anderen besseren Weg?

    Für den Anwender ist der veränderte Spaltenkopf i.V.m. dem Wert “Ja” natürlich nicht verständlich. Wenn ich die Spalte ausblende, ist aber die Filterfunktion weg. Gibt es da eine sinnvollere Lösung?

    Über eine Tipp würde ich mich freuen.

    Gruß Klaus

    1. Versuchen Sie folgendes:
      - Klicken Sie den Spaltenkopf und das Feld “f(x)”.
      - Geben Sie folgende Formel ein
      –––
      text('Name des Felds')
      –––

      - Geben Sie im Feld Filter nun folgendes ein:
      –––
      not like "Bezahlt"
      –––

      Hier eine kleine Beispieldatenbank dazu.
      Filter

      Birger – Ninox Support

      1. Hallo Birger,

        das ging ja superschnell und funktioniert auch ohne Beispieldatenbank :-).

        Gibt es auch noch eine Möglichkeit, im Spaltenkopf nur den ursprünglichen Feldnamen “Status” anzuzeigen?

        Danke für die tolle Unterstützung!

        Gruß Klaus

Hinterlasse eine Antwort