Ansichten

Ansichten bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihre Daten zu sortieren, gruppieren, filtern und anderweitig auszuwerten.

Mit Ansichten arbeiten

view

 

a) Wenn Sie eine Tabelle öffnen, wird in der ersten Zeile der Navigation der Tabellenname angezeigt. Es können auch mehrere Tabellen gleichzeitig geöffnet sein. Tippen Sie auf einen Tabellennamen, um die Tabelle anzuzeigen. Zum Schließen der Tabelle tippen Sie auf das weiße X.

b) Für jede Tabelle erstellt Ninox eine Standardansicht und nennt diese “(alle)”. Zwischen den Ansichten wechseln Sie, indem Sie auf den Namen der Ansicht tippen. Die aktuelle Ansicht wird blau hinterlegt mit einem weißen Dreieck dargestellt.

c) Tippen Sie auf den Namen der aktivierten Ansicht, um das Ansichtsmenü zu öffnen (siehe unten).

d) Lädt die aktuelle Ansicht neu.

e) Die Symbole an den Spaltennamen zeigen an, ob

  • in dieser Spalte ein Filter definiert ist,
  • nach dieser Spalte aufsteigend oder absteigend sortiert wird,
  • nach dieser Spalte gruppiert wird.

Im obigen Beispiel wurde nach Status gruppiert, siehe unten.

f) Sortierte Spalten werden mit einem Pfeil nach oben (aufsteigend) oder nach unten (absteigend) gekennzeichnet.

g) Die Spaltenbreite stellen Sie ein, indem Sie am rechten Rand des Spaltenkopfes ziehen.

h) Spalten können auch umsortiert werden. Ziehen Sie dazu den Spaltentitel nach links oder rechts, bis eine andere Spalte rot aufleuchtet.

i) Tippen Sie einmalig auf einen Spaltenkopf, um das Spaltenmenü zu öffnen (siehe unten).

k) Mit + erzeugen Sie einen neuen Datensatz, also eine neue Zeile in der Tabelle.

l) Grau hinterlegte Zeilen kennzeichnen eine Gruppe. Tippen Sie auf die Zeile, um die Gruppe auf- oder einzuklappen. Die Werte in Gruppierungszeilen sind die Spaltensummen dieser Gruppe (bzw. Anzahl, Durchschnitt etc – siehe unten).

m) In diesem Beispiel wurde für die Spalte “Status” als Gruppenwert “Anzahl” eingestellt.

n) Durch Tippen auf eine Zeile wird das Eingabeformular geöffnet. Es können aber auch mehrere Zeilen ausgewählt werden, indem Sie auf auf den Zeilenkopf tippen. Die Auswahl können Sie im Ansichtsmenü umkehren, aufheben oder alle auswählen. Wenn Sie die Ansicht speichern, wird auch die aktuelle Auswahl mitgespeichert. Hilfreich ist dies bei Recherchen – zum Beispiel, wenn Sie bestimmte Kunden für eine Kampagne auswählen wollen.

Das Ansichtsmenü

view_menu

 

a) Normalerweise werden Ansichten tabellarisch dargestellt.

b) Tippen Sie auf “Diagramm”, um die Ansicht graphisch darzustellen.

c) Die Druckvorschau zeigt die Ansicht in einer für den Ausdruck optimierten Darstellung.

d) Oben wurde bereits beschrieben, wie einzelne Daten ausgewählt werden. Diese Auswahl können Sie wieder aufheben.

e) Wenn Sie die Auswahl umkehren, werden genau die Datensätze ausgewählt, die aktuell sichtbar aber nicht ausgewählt sind.

f) Wählt alle sichtbaren Datensätze aus.

g) Reduziert die Ansicht auf die ausgewählten Datensätze oder zeigt wieder alle Datensätze an.

h) Löscht alle ausgewählten Zeilen aus der Datenbank.

i) Mit Massendatenänderungen verändern Sie alle ausgewählten Datensätze der aktuellen Ansicht auf einen Schlag.

k) Exportiert die Daten der aktuellen Ansicht in ein anderes Programm / eine andere App.

l) Änderungen, die Sie an den Ansichtseinstellungen vornehmen, werden nicht automatisch gespeichert. Nutzen Sie die Option “Sichern”, um die Einstellungen zu speichern.

m) Die Option “Sichern unter…” speichert die aktuellen Einstellungen unter einem neuen Namen. So können Sie mehrere Karteireiter für unterschiedliche Ansichten erzeugen.

n) Löscht die aktuelle Ansicht (aber keine Daten).

o) Öffnet den Dialog zum Bearbeiten der Tabelle (also der grundlegenden Datenfelder).

p) Öffnet den Dialog zum Konfigurieren der Spalten dieser Ansicht (siehe unten). Die Einstellungen, die Sie dort vornehmen können, gehen über die bereits genannten Konfigurationsmöglichkeiten hinaus.

Das Spaltenmenü

view_column_menu

 

Wenn Sie auf einen Spaltenkopf tippen, öffnet sich das Spaltenmenü und bietet einen Schnellzugriff auf die wichtigsten Konfigurationsmöglichkeiten. Weitergehende Konfigurationsoptionen bietet “Spalten einblenden…” im Ansichtsmenü.

a) Legt einen Filter fest. Es werden nur Zeilen angezeigt, die diesem Filter entsprechen.

b) Sortiert nach dieser Spalte aufsteigend.

c) Sortiert nach dieser Spalte absteigend.

d) Gruppiert nach dieser Spalte oder hebt die Gruppierung wieder auf.

e und f) Je nach Datentyp der Spalte stehen verschiedene Spaltensummen zur Verfügung:

  • (keine)
  • Summe
  • Anzahl
  • Durchschnitt
  • Minimum
  • Maximum

Die Spaltensummen werden in der Fußzeile bzw. in jeder Gruppierungszeile (grau hinterlegt) aufgeführt.

 

Spalten konfigurieren

Die Spaltenkonfiguration erreichen Sie im Ansichtsmenü (durch Tippen auf den Namen der ausgewählten Ansicht) unter der Option “Spalten einblenden…”.

view_column_editor

 

Auf der linken Seite werden alle angezeigten Spalten aufgelistet. Verändern Sie die Reihenfolge per Drag & Drop.

a) Tippen Sie auf einen Eintrag in der Liste, um die Detaileinstellungen für diese Tabellenspalte zu öffnen (siehe unten). Die Symbole am Spaltennamen zeigen an, ob Filter, Sortierung oder Gruppierung eingestellt sind bzw. ob eine Spaltensumme definiert ist.

b) Auf der rechten Seite befindet sich eine Aufstellung der verfügbaren Datenfelder.

c) Ziehen Sie ein Element aus der rechten Liste in die linke, um eine entsprechende Tabellenspalte einzublenden.

d) Daten aus verknüpften Tabellen sind ebenfalls verfügbar. Tippen Sie auf das Verknüpfungsfeld, um die Datenfelder der verknüpften Tabelle aufzulisten. Diese Felder können Sie analog zu (c) in die linke Liste ziehen.

e) Übernimmt die Änderungen.

f) Bricht den Vorgang ab.

Detaileinstellungen einer Spalte

view_column_editor_field

a) Der Name der Spalte wird von Ninox automatisch berechnet (graue Schrift) und entspricht in der Regel dem Feldnamen. Sie können aber auch einen anderen Namen eintragen.

b) Für jede Spalte ist eine Formel hinterlegt. Wenn Sie Spalten durch Ziehen eines Feldes (siehe oben) angelegt haben, entspricht die Formel dem Feldnamen. Die Formel kann verändert werden, indem Sie auf “Berechnung / Formel” tippen, um den Formeleditor zu öffnen.

c) Konfiguriert den Filter für die ausgewählte Tabellenspalte.

d) Stellt Sortierung und Gruppierung ein.

e) Legt die Spaltensumme fest.

f) Schließt den Dialog.

g) Blendet die ausgewählte Spalte aus (entfernt sie aus der linken Liste).

89 Gedanken zu „Ansichten

  1. Hallo!
    Funktioniert die Funktion Tabellen zu verstecken auch auf dem iPhone?
    Ich habe mehrere Tabellen in einer synchronisierten Datei versteckt. Auf dem Mac sind sie korrekt versteckt, auf dem iPhone ist alles sichtbar.

    Vielen Dank und beste Grüße

  2. Hallo,

    Wie kann man mehr als eine Zeile (Datensatz) auf einmal auswählen? Ich will 100+ Datensätze löschen und finde das mühsam, jede Zeile einzeln anzuklicken. Gibt es da eine andere Möglichkeit?

    Selbst wenn ich einen Filter dafür schreiben könnte, würde mir das nichts nützen, da die Menüfunktion “Alles Auswählen” scheint nicht zu funktionieren. Zumindest tut sich nichts. Keine Ahnung, was ich da falsch mache.

    Danke!

  3. Hallo,
    ich hab in einem Eingabefeld eine Untertabelle und würde gerne die Spalten schmaler machen, damit ich auch alle sehe. Wenn ich das manuell mache, ist es beim nächsten öffnen wieder zu breit. Ich habe versucht, einen kleineren Wert für Max in der Felddefinition einzugeben, aber das scheint sich leider nicht auf die Untertabelle auszuwirken.
    Wie kann ich das ändern?
    Vielen Dank im voraus!

  4. Ich bin begeistert endlich eine DB für Mac gefunden zu haben. Bis jetzt läuft die Konvertierung meiner Access DB recht gut.

    Hier meine ersten Fragen:

    - Wie kann ich den Filter einstellen, dass er mir nur Daten mit “1″ anzeigt und nicht auch 13 und 17?

    - Wenn ich vorne in der Tabelle einen Datensatz auswähle, geht immer das Eingabefeld auf. Das finde ich lästig, vor allem wenn ich etwas in der Tabelle sehen will, was dann vom Eingabefeld verdeckt wird. Wie kann ich das abschalten?

    - Bzw wie kann ich mehrere Datensätze auswählen, ohne jeden einzeln anzuklicken?

    - Bei der Eingabe vom Datum ist mir nicht klar, was ich da tippen muss. Wenn 12.6.1978 tippe, steht dann im Feld 12. Jan 0006. Wenn ich danach die Jahreszahl mit der richtigen Zahl überschreibe, klappt es. Aber das ist doppelte Arbeit.

    Vielen Dank im voraus!

    1. Hallo Bluejay59,

      -Bei Filter kannst du “=1″ statt “1″ schreiben. Bei Zahlenfeder funktioniert es.

      -zum einen kannst du den Formularrand einfach nach rechts schieben um dessen Breite zu minimieren. Zum anderen kannst du in der Tabelle mit einem Doppelklick in Tabellenedit modus umschalten, dann kannst du die Daten direkt in der Tabelle eingeben ud auch mehrere Datensätze auswählen.

      -Ich habe versuch bei Datum den Fehler nachzuvollziehen, bei mir funktioniert alles ohne Probleme. Egal ob ich 06 oder 6 bei Monat tippe, erkennt Ninox alles richtig und korrigiert mich.

      Grüße
      Leo

      1. Hallo Leo,
        Danke für deine flotte Antwort.
        - Filter klappt.

        - Datum – Hab gerade die Lösung für das Datumsproblem gefunden. Das Programm nimmt fürs Datumfeld die Einstellungen vom Betriebssystem, aber die mittellange Formatierung (nicht die kurze). Ich hab die Einstellung geändert und nun klappts.

        - Tabelle – Die folgende Anleitung kapier ich noch nicht:
        “Zum anderen kannst du in der Tabelle mit einem Doppelklick in Tabellenedit modus umschalten, dann kannst du die Daten direkt in der Tabelle eingeben ud auch mehrere Datensätze auswählen.”

        Meinst du damit das zweite Symbol von links am oberen Rand?
        Vermutlich was anderes, weil in dem Modus kann ich immer nur eine Zeile auf einmal markieren (mit Häkchen ganz vorne). Oder wie wählt man mehrere Datensätze aus? Selbst übers Menü “Bearbeiten – Alles auswählen” funktioniert das nicht. :-(

        Daten direkt in die Tabelle eingeben funktioniert in diesem Modus, aber sobald ich auf einen Zeilenanfang klicke (zum Auswählen des Datensatzes) geht das Eingabefeld dauernd auf. Ich finde das nervig.

        Danke für alle Hilfe!

  5. Liebes Ninox-Team,

    ich habe ein kleines Problem beim Drucken einer Tabelle.

    In einer Haupttabelle (“Rechnung”) verknüpfe ich per “1:N”-Verbindung auf eine Untertabelle (“Rechnungspositionen”).
    Beim Drucken der Haupttabelle (“Rechnung”) werden allerdings nur maximal 6 Positionen der Untertabelle (“Rechnungspositionen”) angezeigt, obwohl mehr Positionen vorhanden sind.
    Im Formular kann für die verknüpften Tabelle (“Rechnungsposition”) keine “Feste Höhe” eingestellt werden. “Automatische Höhe” ist defaultmäßig vorgewählt.

    Wie ist es möglich, dass ich alle Positionen der Rechnung angezeigt bekomme?

    Vielen Dank vorab für eure Hilfe!

    Gruß
    Herr Eis

    1. Hallo Herr Eis,
      In der Layoutvorschau werden tatsächlich nur 6 Zeilen der Untertabelle angezeigt. wenn du aber auf “PDF drucken” klickst, erzeugt Ninox eine PDF mit allen Positionen.
      Diese Vorgehensweise ist auf ersten blick ungewöhnlich, wenn du aber ein Dokument entwirfst und 30 Positionen hast, wird es kompliziert ein Layout zu gestalten weil die Seite dann im Entwurfmodus ewig lang wird.

      Grüße
      Leo

  6. Mein Dank erst einmal an die Entwickler! Nutze Ninox erst seit kurzem und bin begeistert.
    Ich erstelle mir momentan eine Archiv-Datenbank und ordne da jedem Datensatz mindestens eine Datei (meist pdf) zu. Hier meine Frage: Kann ich in der Listenansicht eine Spalte erstellen mir der Anzahl der zugeordneten Dateien und kann man das Anhängen einer Date sozusagen als “Pflicht” deklarieren?
    Besten Dank schon mal :)
    Uwe

    1. Hallo Uwe,
      vielen Dank für das freundliche Feedback.
      Wir haben mehr Features für Dateianhänge geplant. Einen genauen Termin können wir noch nicht nennen.

      Man kann PDF Dateien auch in Bildfelder einfügen. Dann könnte man in einer Formel abfragen wieviele Bildfelder in einem Datensatz genutzt werden.

      VG, Alex

      1. Hallo Alex,
        danke – habe das probiert, scheint so besser zu sein
        (fehlt eventuell in der Beschreibung?).
        Habe aber dabei festgestellt, dass ich, wenn ich in einem Datensatz das Bildfeld nutze, der Anhang weg ist, wenn die gleiche Datei zugeordnet wird.
        Da ich schon etwa 500 Datensätze habe: läßt sich das automatisieren? Also die angehangene Datei ins Bildfeld X verschieben?
        Dann noch eine Frage: Kann in der Ansicht die Größe des angezeigten Bild geändert werden? sehe immer nur Verschiebung in der Waagerechten…

        Danke Uwe

        1. Hallo Uwe,

          wenn der Name der angehängten Datei in einem Feld vorliegt kann man Massendatenänderungen nutzen.

          Dann in dem Bild Feld den Dateinamen schreiben (inklusive Endung .jpg oder .pdf).

          Massendatenänderungen –> Bild Feld –> Berechneten Wert zuweisen –> Das Text Feld auswählen und sicherstellen, dass die Endung vorhanden ist.

          Hoffe das hilft weiter.

          VG, Alex

          1. Hallo Alex,
            der Name der angehangenen Dateien liegt leider nicht in einem Feld vor (ich weiss auch nicht wie ich da herankomme) – bei Feldern ist das ja kein Problem.. Kann ich auch ein Skript ausführen, welches automatisch nach der Auswahl einer Datei ausgeführt werden kann? Wo müsste ich das definieren und welche Variablen/Parameter gibt es bei “Anhängen”?

            Danke und liebe Grüße
            Uwe

  7. Sorry, aber ich komme mit dem oben erwähnten Workarround nicht zurecht:
    Unternehmenaber eben auch erst die ersten Schritte mit Ninox.
    Ich habe eine Tabelle “Bestellungen” unter anderem mit dem Feld “Datum” und einem Feld “Preis”.
    Nun würde ich gerne zunächst nach dem Datum aufsteigend und bei gleichem Datum nach dem Preis absteigend sortieren lassen.
    Wenn ich eine Funktion anlege Datum+Preis wird der Preis dem Datum zugerechnet.
    Gibt es eine Lösung für mein Problem?

Hinterlasse eine Antwort